NEUE VORLAGEN FÜR DIE SCHWEIGEPFLICHTENTBINDUNG (HaLT-REAKTIV)

Die HaLT-Schweigepflichtentbindung wurde an die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) angepasst und steht nun zum Download zur Verfügung.

Im Zuge der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) war es notwendig, die Schweigepflichtentbindung für die Kooperation mit der Klinik (HaLT-reaktiv, Zugangsweg Klinik) an die neuen Regelungen anzupassen. Im Zuge der Anpassungen hat das HaLT Service Center außerdem eine weitere Vorlage zur Schweigepflichtentbindung erstellt. Diese richtet sich an Jugendliche/junge Erwachsene und deren Erziehungsberechtigte, welche über andere Wege (Schule, Polizei, Eltern) Kontakt zur HaLT-Fachstelle aufgenommen haben.

Beide Versionen wurden vom HaLT Service Center in Zusammenarbeit mit einem Datenschutzbeauftragten entwickelt und stehen ab sofort im Login-Bereich für HaLT-Fachkräfte zur Verfügung (unter B2| Kooperationspartner/innen in HaLT-reaktiv):

  • Schweigepflichtentbindung_HaLT-reaktiv_Zugangsweg_Klinik.docx
  • Schweigepflichtentbindung_HaLT-reaktiv_andere Zugangswege.docx

Nähere Erläuterungen zu den inhaltlichen Anpassungen:
Die DSGVO macht keine Angaben zum Alter, welches ein Kind haben muss, um eine Schweigepflichtentbindung alleine unterschreiben zu dürfen und somit auch der Speicherung und Weitergabe der personenbezogenen Daten zuzustimmen. Im Wesentlichen geht es bei der Schweigepflichtentbindung darum, dass das betreffende Kind die Einsichtsfähigkeit besitzen muss, die Tragweite der Entbindung zu erkennen. Das HaLT Service Center rät deshalb:

  • Bei Kindern bis zum 14. Lebensjahr sollten immer das Kind und beide Erziehungsberechtigten die Schweigepflichtentbindung unterschreiben.
  • Wenn die Erziehungsberechtigten nicht erreichbar sind und das Kind das 14. Lebensjahr bereits vollendet hat, sollte die Fachkraft überprüfen, ob das Kind angemessen einsichtsfähig ist. In solch einem Fall ist es in der Regel ausreichend, dass das Kind die Schweigepflichtentbindung alleine unterzeichnet.
  • Prinzipiell ist es immer am besten, wenn sowohl das Kind als auch beide Erziehungsberechtigte die Schweigepflichtentbindung unterschreiben.

 

DIES SIND NUR EMPFEHLUNGEN, WELCHE DAS HaLT SERVICE CENTER GEMEINSAM MIT EINEM DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN ENTWICKELT HAT. WIR BITTEN SIE, IHRE INTERNE HANDHABUNG MIT IHREM/IHRER VORGESETZTEN ZU BESPRECHEN.

 

Das HaLT Service Center steht für weitere Fragen gerne zur Verfügung!

Um sich für den passwortgeschützten Bereich für HaLT-Fachkräfte anzumelden, füllen Sie bitte das Registrierungsformular aus.

 

 

Zurück